Mikrobiologische – Kraftstofftechnologie

Ein vor über 40 Jahren erforschter mikrobiologischer Kraftstoffzusatz, stellt unsere heutige Kraftstofftechnologie in den Schatten!

Einleitung       

Durch die gesetzlich vorgeschriebene Beimengung der Bioanteile beim Diesel -Kraftstoff, kommt es vermehrt zur Verunreinigung und Ablagerung im gesamten Kraftstoffsystem (Tank u. Leitungen),verursachen eine schlechtere Verbrennung, was wiederrum zu vermehrten Kohlenstoffablagerungen im Motor führt. Durch diese Bioanteile ist das Einspritzsystem, der Katalysator und der Rußpartikelfilter davon betroffen und verstopfen vermehrt.Vereinzelt kommt es auf Grund dieser Kraftstoffqualität sogar zu Motorschäden.

Diesem Problem wird heutzutage mit einem im Handel höherwertigen Dieselkraftstoff entgegengewirkt, welcher meist gleich neben dem „Normal“- Diesel an der Zapfsäule erhältlich ist. Allerdings lassen sich die verschiedenen Mineralölfirmen diesen höherwertigen Kraftstoff recht gut bezahlen.Was hier die Effizienz und Wirkung dieses höherwertigen Kraftstoffes in der Praxis betrifft, scheiden sich hier die Geister.

🙂 Jeder  von uns hat ab sofort die Möglichkeit, seine Kraftstoffkosten bei gleichbleibender Fahrweise, um 10 – 15% zu senken. Mehrkosten pro Liter 0,03 Cent!  

Um die Qualität der Kraftstoffe zu verbessern um damit Kraftstoff zu sparen, begannen schon Ende der 60er und Anfang der 70er Jahre, Japanische Wissenschafter mit der Erforschung eines mikrobiologischen Kraftstoffzusatzes, der mit Hilfe von Enzymen einen besseren Wirkungsgrad  und eine effizientere Verbrennung hervorruft.

In den 90er Jahren erlangte dieser Marktreife und wird seitdem in über 20 verschiedenen Ländern weltweit angeboten. Dieser biologische Kraftstoffveredler und gleichzeitig auch Kraftstoffreiniger wird seit einigen Jahren in Österreich und in der Schweiz unter dem Namen Smile+ verkauft.  In Deutschland ist dieser unter dem Namen Xmile bekannt, in Asien und Großbritannien ist dieser unter dem Produktnamen Soltron erhältlich.
Diese Enzyme wie sie in Smile+  vorkommen, werden nicht chemisch hergestellt, sondern werden aus Pflanzen gewonnen und veredeln den Kraftstoff, damit dieser sauber und effizient verbrennt. Ablagerungen und Verunreinigungen im Kraftstoffsystem gehören somit der Vergangenheit an.Die Enzyme wirken sogar dem Alterungsprozess bei Benzin, Diesel oder Heizöl entgegen.

Jene, die ein Biologiestudium absolviert haben wissen, dass Enzyme die Fähigkeit haben, Moleküle zu spalten und nutzlose Bestandteile des Kraftstoffes in wertvolle gut brennbare zurückverwandeln.  Und das ist das Erfolgsgeheimnis von Smile+. Durch diesen Prozess und dieser Fähigkeit der Enzyme steht so während der Verbrennung mehr Energie zur Verfügung. Durch die höhere Energieausbeute kommt es auf der einen Seite zu einem Kraftstoffrückgang und auf der anderen Seite zu einer sauberen Verbrennung was unserer Umwelt zugutekommt.

Enzyme gehören in die M i k r o b i o l o g i e und arbeiten sehr spezifisch nach dem Schlüssel-Schloss Prinzip. Die verschiedenen Enzyme in Smile+ haben jeweils eine bestimmte Aufgabe.Ein Teil entzieht dem Kraftstoff Wasser. Ein anderer Teil macht den bei der Lagerung und beim Transport zur Tankstelle eingetretenen Alterungsprozess rückgängig.
Das bedeutet, dass sie nur dort wirken können wofür sie geschaffen wurden. Deshalb können sie an anderen Stellen im Motor auch keinen Schaden machen.
Beispielsweise ohne Enzyme könnten wir nicht verdauen, oder ohne diese würde keine Wäsche sauber werden. Sogar für die Herstellung von Bier werden Enzyme eingesetzt usw.

Bei den US-Streitkräften und der Nato gibt es schon seit Jahrzehnten diese Kraftstoff-Zulassung.
(US Military Specification: MIL-S-53021 Filterability/Nato Stock Number 6850-99-851-5201)
 Weltweit gibt es über 15.000 Tankstellen an denen man gleich vor Ort diese Enzyme mit tankt!

)) Und hier wäre selbst das viel diskutierte ENERGIEEFFIZIENZGESETZT welches den Energielieferanten zukünftige Forderungen an Einsparmaßnahmen bei den Kunden abverlangt, mit Smile+ kein Thema mehr. Mit der Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs um 10-15% und der Reduzierung der Schadstoffe um ein vielfaches, ist die geforderte Effizienzsteigerung beim Endverbraucher in der Regel nach 3-5 Tankfüllungen damit auch nachweisbar 🙂

Dieser  wirksame und umweltfreundliche Kraftstoff-Veredler kann im europäischen Raum an vereinzelten Privat-Tankstellen getankt werden.
Österreichs 1 Smile+ Tankstelle findet man in der Marktgemeinde Veitsch. Damit aber österreichweit kein Kraftfahrzeuglenker auf diesen wirksamen und kostengünstigen Kraftstoff-Veredler verzichten muss, ist dieser auch in kleinen 100ml Fläschchen erhältlich und kann ganz einfach vor jeder Tankfüllung selbst  beimengt werden. Diese Menge reicht schon für 1000 Liter Kraftstoff. Das Mischungsverhältnis beträgt gerade einmal 1ml auf 10Liter Kraftstoff. Egal ob bei Benzin, Diesel oder Heizöl.  

Die Marktgemeinde Veitsch im Mürztal dessen Bauhof Smile+ seit Anfang 2014 verwendet, freut sich mittlerweile über die wirksame und kostengünstige Kraftstoffeinsparung, da jetzt mit der Verwendung von Smile+ am Jahresende einige tausend Euro mehr im Budget bleiben und ganz nebenbei die Umwelt damit auch noch entlastet wird!

Positive Erfahrungen und Referenzen gibt es mittlerweile bei uns im Lande zu genüge und weltweit gesehen zu zig tausenden!

FAZIT:

>>Enzymbehandelte Kraftstoffe zählen zu den saubersten, effizientesten und qualitativ hochwertigsten Kraftstoffen welche man überhaupt bekommen kann.<<

©mosbacher-energiesysteme+

Jeder  von uns hat ab sofort die Möglichkeit, seine Kraftstoffkosten bei gleichbleibender Fahrweise, um 10 – 15% zu senken. Mehrkosten pro Liter 0,03 Cent! bei gleichzeitiger Einsparung von durchschnittlich 10 Cent pro Liter …

© Copyright - Mosbacher Energiesysteme+